28. Dez 2009

Geld verdienen mit Layerwerbung

In: Geld verdienen

Geld verdienen mit Layerwerbung – Ein Adpark.de Erfahrungsbericht

In letzter Zeit kam etwas Wind in der Layer Ads Branche auf. Ein Anbieter stellte seine Dienste ein bzw. wurde eingestellt und machte den Weg für einen alten neuen Mitstreiter frei. Mit diesem Beitrag möchte ich für euch den neuen Anbieter etwas beleuchten.

Mit dem Werbenetzwerk Adpark.de könnt ihr auf euren Webseiten Layer- bzw. Bannerwerbung einbinden und Geld verdienen. Es gibt verschiedene Werbemittel und Vergütungsarten, zu denen ich später noch kommen werde. Zudem verdient man noch an seinen geworbenen Webmastern mit. Weiterlesen »

20. Jul 2009

Webmaster-Magazin (1. Ausgabe) von eisy

In: Internet

Heute hat Soeren bzw. eisy von eisy.eu sein erstes Webmaster-Magazin als PDF veröffentlicht. Lange hat er schon geplant ein solches Magazin heraus zu bringen, jedoch verlor er bei seinen Anläufen immer den Faden (seine eigene Aussage).

Sein erstes Webmaster-Magazin dient als Experiment, um zu sehen, ob so ein Magazin bei seinen Lesern überhaupt ankommt. Daher ist seine erste Veröffentlichung auch eine Kurzausgabe, die den Lesern einen kleinen Vorgeschmack auf das kommende PDF-Magazin und zudem ihm selbst ein Feedback geben soll.

Weiterlesen »

Es ist nun soweit. Ich bin jetzt auch auf den Twitter-Zug aufgesprungen. Die ganze Zeit habe ich mich schon gefragt, ob es sinnvoll ist bei Twitter “mitzumachen” oder ob das ganze nur eine Spammaschinerie ist. Meinen bisherigen Beobachtungen nach zu urteilen kann Twitter recht nützlich sein, wenn man diesen Microblogging-Dienst richtig einsetzt. Ich möchte euch auch nicht mit einem Beitrag “Was ist Twitter?” beglücken, sondern nur meine Gründe nennen, warum ich auf den Twitter-Zug aufspringe. Wer nicht weiß was Twitter ist, der kann sich gerne den Beitrag “Nicht was, sondern Das ist Twitter” auf eisys Twitter-Blog durchlesen.

Was ich mit Twitter nicht machen will:

  • Tweets (so heißen die über Twitter verfassten “Kurznachrichten”) über alles Mögliche schreiben, was ich gerade mache.
  • Twitter nur als reine Werbeplattform nutzen .. Das bringt mir nicht wirklich viel und den potentiellen Followern auch nicht.

Was ich mit Twitter machen möchte:

  • Meine Blogbeiträge auch über Twitter veröffentlichen (für den “Erfolg” fehlen natürlich noch ein paar Follower)
  • Über Dinge schreiben, die thematisch nicht in diesen Blog passen. Es kann ja immer sein, dass man den Drang hat sich über ein Thema auszulassen, welches aber nicht wirklich zu meinem Blogthema passt.

Mal sehen, ob es mir Spass bringt zu twittern. Ansonsten kann man den Account ja immer noch löschen :-)

Ich habe zumindest schonmal unter jedem Beitrag den “Tweet This”-Button eingefügt, dass ihr fleißig meine Beiträge in die Welt hinaus tragen könnt. In der Sidebar (siehe rechts) wurde ebenso ein “Follow Me”-Button eingebaut. Wer mir also folgen möchte kann dies gerne tun (Mein Profil: @tobrede). Kostet auch nichts ;-)

Zum Schluß noch meine Twitter-Clients, die ich benutzen werde, da sie mir auf anhieb zugesagt haben:

Peer von Selbständig im Netz hat in seinem Blog ein Interview mit Affilinet zum Thema Affilinet@Home veröffentlicht.

Affilinet@Home ist eine neue Dienstleistung des Affiliate-Netzwerks Affilinet. Mit Hilfe von Spezialisten möchte das Netzwerk den Top-Publishern helfen ihre Arbeit zu optimieren.

Meiner Meinung nach hat Peer mit seiner Aussage zum Anfang des Artikels recht, dass man sich hätte mehr von dem Interview versprechen können. Es werden hauptsächlich Marketingphrasen zur Beantwortung seiner Fragen eingesetzt, was sich eher wie eine Pressemitteilung liest. Nun ja, zumindest gibt es die Info, dass Affilinet “im Sommer einige interessante neue Publisher-Features launchen” wird. Was dies sein wird, wird natürlich nicht verraten. In diesem Sinne heißt es dann: Abwarten und Tee trinken.

  • Kommentare deaktiviert
27. Jun 2009

Redesign von tobre.de

In: In eigener Sache

Sooo, ich habe mich dazu entschlossen ein neues Template für meinen Blog zu benutzen. Das alte hat mir nicht so gut gefallen und als ich heute ein wenig durchs Netz streifte, fand ich dieses hier. Es wurde direkt etwas modifiziert und ins deutsche übersetzt. Also falls ihr noch irgendwelche Übersetzungsfehler findet, scheut euch nicht mir Bescheid zu geben :-)

Ein weiterer Punkt der sich ändern wird ist das Thema des Blogs. Zuerst wollte ich einfach nur einen Blog betreiben auf dem ich zu allem was schreibe, was mich gerade interessiert. Was ich auch anfangs gemacht habe, aber irgendwie fehlte der Spassfaktor. Zudem wollte ich auch nicht über irgendwelches Klatsch und Tratsch berichten. Deshalb habe ich mir jetzt vorgenommen in diesem Blog nur Beiträge zu den Themen SEO, SEM und Affiliate Marketing zu veröffentlichen. Natürlich kann es auch mal sein, dass ich den einen oder anderen Beitrag zu etwas sinnfreien Themen schreiben werde, aber das ist dann eher spontan (wenn ich gerade das Bedürfnis habe blablubb zu schreiben).

In diesem Sinne auf qualitativ gute Beiträge von mir und qualitativ gute Kommentare von euch! Als kleiner Ansporn für euch: Dieser Blog ist nofollow-free! Einzige Ausnahme ist natürlich die Werbung ;-)